Notruf

Zentrales-Notruf-System 

NACHRÜSTPFLICHT FÜR AUFZUGSNOTRUF-SYSTEME BIS ZUM 31.12.2020

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Zentrales-Notruf-System (ZNS) für Aufzüge, Lifte bzw. Fahrstühle und Personenbefreiung

Mit Inkrafttreten der novellierten Betriebssicherheitsverordnung vom Juni 2015 sieht der Gesetzgeber ein Fernnotrufsystem für jeden Aufzug vor. Vorgeschrieben ist ein Zwei-Wege-Kommunikationssystem das bei Betätigung der Notruftaste automatisch eine Sprechverbindung zu einer ständig besetzten Leitzentrale herstellt – und die umgehende Personenbefreiung eingeleitet werden kann.

Der sicherste und verantwortungsvollste Weg für den Aufzug Betreiber ist die Aufschaltung des Notrufes auf eine Notrufzentrale. Über unsere rund um die Uhr besetzte Notrufzentrale wird im Ernstfall der Kontakt mit der eingeschlossenen Person aufgenommen, die Personenbefreiung eingeleitet und durch geschultes Personal ohne Zeitverlust durchgeführt. Unser Rund-um-Sorglos-Paket beinhaltet:

Aufschaltung des Aufzugnotruf-Systems auf unsere Aufzugnotruf-Zentrale
Vorhalten der Aufzugnotruf-Empfangszentrale sowie des Befreiungspersonals, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr Aufzug Notdienst
Regelmäßige Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Aufzugnotruf-Systems
Erstellung eines Notfallplans (Download Notfallplan)
Einweisung des Befreiungspersonals in die örtlichen Gegebenheiten nach den für die Anlage jeweils zutreffenden Bestimmungen

  • 1. Aufzugsrichtlinie 2014/33/EU
  • 2. Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (im Bereich der Homelifte / Plattformlifte)
  • 3. DIN EN 81-28: Fern-Notruf für Personen- und Lastenaufzüge
  • 4. DIN EN 81-70: Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderungen
  • 5. DIN EN 81-72: Feuerwehraufzüge
  • 6. TRBS 3121: Betrieb von Aufzugsanlagen
  • 7. TRBS 1121: Änderungen und wesentliche Veränderungen an Aufzugsanlagen
  • 8. TRBS 2181: Schutz vor Gefährdungen beim Eingeschlossen sein in Personenaufnahmemitteln

NACHRÜSTPFLICHT FÜR ÄLTERE AUFZUGSNOTRUF-SYSTEME BIS ZUM 31.12.2020

Neben der Nachrüstpflicht für bestehende Aufzüge müssen auch ältere Notrufsysteme bis spätestens zum 31.12.2020 auf den aktuellen Stand der Technik (Zwei-Wege-Kommunikationssystem) gebracht werden.

Wir als erfahrene Aufzugfirma, helfen bei allen Fragen und Aufgaben zur Nachrüstung des Aufzugsnotrufs und der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Sollte bei einem ungeeigneten bzw. veraltetem Aufzugsnotruf-System ein Defekt mit Reparaturbedarf auftreten, so empfehlen wir den sofortigen Ersatz und Einbau eines vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Zwei-Wege-Notrufsystems. 

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Umbau- oder Modernisierungsvorhaben im Bereich Aufzüge, Lifte, Fahrstühle, Automatiktüren und Feststellanlagen aller Art.

Open chat
Powered by